FRANZ JOSEF SCHWELLE - Die Macht des Augenblicks

Vernissage im Schlossinnenhof: Sa 04 09 um 17:00 Uhr Ausstellung bereits vorab ab 14 Uhr zu besichtigen Eröffnungsredner*innen : Dagmar Kunert, Eröffnungsrede Mariana Ionita, spricht über den Künstler Sabine Schwelle/ Paul Gessl, sprechen über die Person   Ausstellungsdauer  4. - 26. September 2021 Öffnungszeiten : Samstag, Sonntag und Feiertag 14:00-18:00 Uhr   „manchmal ist es ein klares bild, eine bestimmte vorstellung. meistens jedoch sind es kurze augenblicke, flüchtige eindrücke und gefühlswahrnehmungen alle sinne betreffend (…). die liste der ingredenzien welche zu einem bild führen ist lang und trotzdem ist es immer nur eine momentaufnahme, ein abrufen oder loslassen eines gefühls zum richtigen oder notwendigen zeitpunkt.(…)“ die ausstellung „Die Macht des Augenblicks“ thematisiert genau den moment der begegnung der augen des betrachters mit der arbeit an der wand. diese minimale zeitspanne entscheidet sehr viel. was folgt ist oft nur mehr der versuch der erklärung und des verstehens.   Franz Josef Schwelle ist Künstler, Arzt und Psychotherapeut. Mit dieser Ausstellung schließt sich ein fast 30-jähriger Kreis von der ersten Ausstellung im Schloss Wolkersdorf zur jetzigen und markiert einen Lebensabschnitt des Künstlers.    Damit Sie sich bei allen unseren Veranstaltungen sicher fühlen,  folgen wir den entsprechenden  Vorgaben zu den  Sicherheitsmaßnahmen . Bitte lesen Sie auf unserer Website am Tag vor der Veranstaltung und am Veranstaltungstag nach,   vielen Dank!   ► REGELN   für SICHEREN KUNST- UND KULTURGENUSS  im formschlosswolkersdorf

weiterlesen
Sa, 4
September
14:00
So, 26
September
18:00
Elefantenmond - Theatro Piccolo

ÄNDERUNG! Wir mussten das interaktive Kindertheaterstück „die Transviertlirische Eisenbahn“ wegen der geltenden Covid-Regeln absagen. Wir freuen uns sehr, dass wir stattdessen das sehr bekannte THEATRO PICCOLO mit „Elefantenmond“ gewinnen konnten.

weiterlesen
Sa, 25
September
16:00
The FeMale Jazz Art Quartet - "The Sound of Brubeck"

Das Duo "The FeMale Jazz Art", bestehend aus der Wiener Saxofonistin Swantje Lampert und der Klosterneuburger Pianistin Barbara Rektenwald - unterrichtet auch in der Musikschule Wolkersdorf - erarbeitete auf Anfrage der Konzertreihe "Sound of Hallstatt" ein Dave-Brubeck-Programm. So entstand "The Sound of Brubeck" mit schlanken Duoversionen von bekannten Titeln des 2012 verstorbenen Ausnahmekomponisten und -pianisten, etwa "Blue Rondo a la Turk", "The Duke" oder "It's a Raggy Waltz".   Swantje Lampert, Saxophon, Melodica Barbara Rektenwald, Klavier Peter Strutzenberger, Bassist Gerfried Krainer, Schlagzeug   (c) PIXELPARTNERS | studio   Eintrittspreise: 17,- Euro 16,- Euro für  Mitglieder 14,- Euro Jugendliche, Studenten, Lehrlinge   Kauf Eintrittsticket:    Damit Sie sich bei allen unseren Veranstaltungen sicher fühlen,  folgen wir den entsprechenden  Vorgaben zu den  Sicherheitsmaßnahmen . Bitte lesen Sie auf unserer Website am Tag vor der Veranstaltung und am Veranstaltungstag nach,   vielen Dank!   ► REGELN   für SICHEREN KUNST- UND KULTURGENUSS  im formschlosswolkersdorf

weiterlesen
Sa, 2
Oktober
20:00
Portrait einer jungen Frau in Flammen

Eine feine Liebesgeschichte und ein kraftvolles, modernes Statement über die Situation der Frau über die Jahrhunderte hinweg.

weiterlesen
Mi, 6
Oktober
20:00
Literatursalon mit Valerie Fritsch

Schriftstellerin, Polaroidphotographin und Reisende. Für die Recherche des neuen Romans Herzklappen von Johnson & Johnson reiste sie 16.000 Kilometer mit dem Auto von Graz nach Kasachstan.

weiterlesen
Fr, 22
Oktober
19:00
Yuli

Carlos ist ein undiszipliniertes Kind, das alles, was es über das Leben weiß, auf den Straßen Havannas gelernt hat.  Sein Vater Pedro erkennt das außergewöhnliche  Talent seines Sohnes Yuli: Er kann tanzen wie kein zweiter! Gegen dessen Willen schickt er ihn auf die staatliche Ballettschule und sorgt mit harter Hand dafür, dass Yuli seine Ausbildung beendet. Yuli wird bald zu einem der  besten Tänzer seiner Generation, feiert internationale Erfolge und ist der erste dunkelhäutige Romeo am Royal Opera House in London. Doch trotz des Ruhms zehrt das Heimweh an ihm, die Sehnsucht nach Freunden und Familie . . .    Mit : Edilson Manuel Olbera Núñez, Keyvin Martínez, Santiago Alfonso, Carlos Acosta u.a.     Regie : Icíar Bollaín Spanien/GB 2018, 100 Min Deutsche Fassung   Auseichnungen : Minsk International Film Festival 2018, Weißrussland: Publikumspreis San Sebastián International Film Festival 2018, Spanien: Bestes Drehbuch   ©Polyfim Verleih   Eintritt: 6,- Euro 5,- Euro für   Mitglieder , Jugendliche, Studenten, Lehrlinge   Kauf Eintrittsticket:      Damit Sie sich bei allen unseren Veranstaltungen sicher fühlen,  folgen wir den entsprechenden  Vorgaben zu den  Sicherheitsmaßnahmen . Bitte lesen Sie auf unserer Website am Tag vor der Veranstaltung und am Veranstaltungstag nach,   vielen Dank!   ► REGELN   für SICHEREN KUNST- UND KULTURGENUSS  im formschlosswolkersdorf

weiterlesen
Mi, 3
November
20:00
KARL HAAS - „(fast) alles Chimäre … Linien, Formen, Narrative“

Vernissage: Sa 06 11 um 17:00 Uhr Ausstellung bereits vorab ab 14 Uhr zu besichtigen Ausstellungsdauer  6. - 28. November 2021 Öffnungszeiten : Samstag, Sonntag und Feiertag 14:00-18:00 Uhr   Karl Haas,  Jg. 1941, Historiker, als Maler Autodidakt, lebt und arbeitet im Weinviertel. Die erstmals gezeigten Bilder sind figurativ bis abstrakt, in Acryl, Essig und Öl und mit dem digitalen Stift gemalt. Die Inspirationsquellen sind vielfältig, dem entsprechend die Bildinhalte. Hinter Dekorativem, der Lust an Farbe und Linie verbergen sich oft Narrative: anspielend, kritisch, witzig. Damit Sie sich bei allen unseren Veranstaltungen sicher fühlen,  folgen wir den entsprechenden  Vorgaben zu den  Sicherheitsmaßnahmen . Bitte lesen Sie auf unserer Website am Tag vor der Veranstaltung und am Veranstaltungstag nach,   vielen Dank!   ► REGELN  für SICHEREN KUNST- UND KULTURGENUSS  im formschlosswolkersdorf

weiterlesen
Sa, 6
November
14:00
So, 28
November
18:00
Über die Unendlichkeit

Roy Andersson erzählt uns in seinem neuem Film von der Kostbarkeit und Schönheit unserer eigenen Existenz. ÜBER DIE UNENDLICHKEIT ist ein filmisches Nachdenken über das menschliche Leben in all seiner Schönheit und Grausamkeit, seiner Pracht und seiner Einfachheit.   Regie : Roy Andersson SE 2019 / 73 min / DF   Silberner Löwe für Beste Regie: 76. Filmfestival in Venedig     ©Polyfim Verleih     Eintritt: 6,- Euro 5,- Euro für   Mitglieder , Jugendliche, Studenten, Lehrlinge   Kauf Eintrittsticket:       Damit Sie sich bei allen unseren Veranstaltungen sicher fühlen,  folgen wir den entsprechenden  Vorgaben zu den  Sicherheitsmaßnahmen . Bitte lesen Sie auf unserer Website am Tag vor der Veranstaltung und am Veranstaltungstag nach,   vielen Dank!   ► REGELN   für SICHEREN KUNST- UND KULTURGENUSS  im formschlosswolkersdorf

weiterlesen
Mi, 1, Dezember
20:00
Master Cheng in Pohjanjoki

Auf der Suche nach einem alten finnischen Freund reist der chinesische Koch Cheng in ein abgelegenes Dorf in Lappland. Bei der Ankunft scheint niemand dort seinen Freund zu kennen, aber die lokale Cafébesitzerin Sirkka bietet ihm eine Unterkunft an. Im Gegenzug hilft Cheng ihr in der Küche und bald werden die Einheimischen mit den Köstlichkeiten der chinesischen Küche überrascht. Cheng findet trotz kultureller Unterschiede schnell Anerkennung und neue Freunde unter den Finnen. Als sein Touristenvisum abläuft,  schmieden die Dorfbewohner einen Plan, der ihm helfen soll zu bleiben … Mit : Anna-Maija Tuokko, Pak Hong Chu Buch & Regie: Mika Kaurismäki  Finnland/GB 2019, 110 Min Deutsche Fassung ©Polyfim Verleih in Zusammenarbeit mit EUXXL dieReihe   Eintritt: 6,- Euro 5,- Euro für  Mitglieder , Jugendliche, Studenten, Lehrlinge   Kauf Eintrittskarte:     Damit Sie sich bei allen unseren Veranstaltungen sicher fühlen,  folgen wir den entsprechenden  Vorgaben zu den  Sicherheitsmaßnahmen . Bitte lesen Sie auf unserer Website am Tag vor der Veranstaltung und am Veranstaltungstag nach,   vielen Dank!   ► REGELN   für SICHEREN KUNST- UND KULTURGENUSS  im formschlosswolkersdorf

weiterlesen
Mi, 5
Jänner
20:00
KinoCafé am Sonntag: Bewegungen eines nahen Berges

Dokumentarische Erzählung. Ein mysteriöses Versprechen ewiger Ressourcen trifft auf Erinnerungen an eine verloren geglaubte Freundschaft.

weiterlesen
So, 16
Jänner
16:00
Zärtlichkeit

Kein Kinostart in Österreich!   Frans und Lisa sind schon seit 15 Jahren geschieden. Als ihr jugendlicher Sohn Jack bei einem Snowboardausflug einen Unfall hat und in einer weit entfernten Klinik operiert werden muss, entschließen sich die Eltern, ihn in den französischen Alpen abzuholen. Von dieser Reise dahin und zurück, nun in zwei Autos, erzählt der Film ganz leise und unaufgeregt. Frans und Lisa stoßen trotz der langen Trennung sofort auf ihre Unterschiedlichkeiten. Doch jetzt können sie viel gelassener damit umgehen. Jeder lebt in einem neuen Leben, doch das hindert sie nicht, einander mit Wohlwollen und Sympathie zu begegnen. Auch ihr Sohn Jack hat sich längst mit der Situation abgefunden. Er hat seine besondere Beziehung zu jedem Elternteil. Auf dieser Reise lernen Frans und Lisa zum ersten Mal Jacks Freundin kennen, die ihnen rasch ans Herz wächst. Dieses warme Gefühl von Achtung, Sympathie und Gelassenheit ist diese Art von Zärtlichkeit, die den ganzen Film durchzieht und auch den Zuschauer erreicht. Mit : Marilyne Canto, Olivier Gourmet, Margaux Chatelier, Adrien Jolivet u.a. Regie : Marion Hänsel Belgien/F 2013, 82 Min,  Deutsche Fassung   © Salzgeber & Co Medien GmbH in Zusammenarbeit mit EUXXL dieReihe   Eintritt: 6,- Euro 5,- Euro für  Mitglieder , Jugendliche, Studenten, Lehrlinge   Kauf Eintrittskarte:    Damit Sie sich bei allen unseren Veranstaltungen sicher fühlen,  folgen wir den entsprechenden  Vorgaben zu den  Sicherheitsmaßnahmen . Bitte lesen Sie auf unserer Website am Tag vor der Veranstaltung und am Veranstaltungstag nach,   vielen Dank!   ► REGELN   für SICHEREN KUNST- UND KULTURGENUSS  im formschlosswolkersdorf

weiterlesen
Mi, 2
Februar
20:00
KinoCafé am Sonntag: Buñuel im Labyrinth der Schildkröten

Animationsfilm zur Entstehung des dritten Films von Luis Buñuel, einer der Hauptakteure des Surrealismus.

weiterlesen
So, 13
Februar
16:00
  • Page 1 / 2
  • 1
  • 2
facebook newsletter