• Musik: NABUM - beatfactory stageproject

    Musik: NABUM - beatfactory stageproject

    Nabum zündet ein musikalisches Feuerwerk - ein Genuss für Augen, Ohren und Tanzbeine!

  • Kinofilm: Der Effekt des Wassers

    Kinofilm: Der Effekt des Wassers

    Der Effekt des Wassers ist der letzte Film der gebürtigen Isländerin Sólveig Anspach und kommt nun ein Jahr nach ihrem plötzlichen Tod in die Kinos.

  • Kinofilm: Die beste aller Welten

    Kinofilm: Die beste aller Welten

    Regisseur Adrian Goiginger erzählt seine eigene Geschichte und schafft damit eine Hommage an seine Mutter, eine starke Frau, trotz aller widrigen Umstände…

  • Ausstellung 3 Postitionen: Dürr .  Esterer . Ionita

    Ausstellung 3 Postitionen: Dürr . Esterer . Ionita

3 Positionen: Lydia Dürr . Günther Esterer . Mariana Ionita

VERNISSAGE: Samstag, 5. Mai, 19:00 Uhr. Im Mai zeigen wir im forumschlosswolkersdorf die Gemeinschaftssausstellung "3 Positionen" mit den Künstlern Lydia Dürr, Günther Esterer, Mariana Ionita.

weiterlesen
So, 6
Mai
14:00
So, 27
Mai
18:00
Die beste aller Welten

Regisseur Adrian Goiginger erzählt in diesem Debütfilm seine eigene Geschichte und schafft damit eine Hommage an seine Mutter, eine starke Frau, trotz aller widrigen Umstände… Mit dem österreichischen Shooting Star Verena Altenberger (“Magda macht das schon”, “Die Hölle”), ausgezeichnet für diesen Film als beste österreichische Schauspielerin, und Jeremy Miliker.

weiterlesen
Mi, 6, Juni
20:00
alle Veranstaltungen

aus dem forum

Literatursalon & KinoCafé am Sonntag
8 November, 2017

Literatursalon & KinoCafé am Sonntag

Mit den Jahren hat sich hat sich das Programm des forumschlosswolkersdorf verändert und...

Weiterlesen...
Mitglied beim forum werden
10 Februar, 2018

Mitglied beim forum werden

Wunschplatzreservierung, Preisermäßigung und ein Gratisgetränk? Kein...

Weiterlesen...
Rückblick: Kitsch? Echo der Kunst? Zu viel des Guten?
16 Jänner, 2018

Rückblick: Kitsch? Echo der Kunst? Zu viel des Guten?

Die erfolgreiche Ausstellung Kitsch? Echo der Kunst? Zu viel des Guten? hat mit 25. Februar ihr Ende gefunden. Hunderte Besucher erfreuten sich an den Ausstellungsobjekten. Zum Gruseln schön, gerade die richtige Dosis oder einfach nur zu viel des Guten - diese Entscheidung konnte jeder für sich selbst treffen.

Weiterlesen...
facebook newsletter